zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Haemophilus influenzae Typ B (Hib)

Haemophilus influenzae Typ B (Hib)

Steckbrief

Das Bakterium Haemophilus influenzae Typ b (Hib) kann beim Menschen u. a. Lungenentzündung (Pneumonie), Blutvergiftung (Sepsis), Hirnhautentzündung (Meningitis) oder eine Entzündung des Kehldeckels (Epiglottitis) verursachen. Insbesondere bei Kindern zählt der Erreger zu den bedeutenden Auslösern dieser sogenannten invasiven bakteriellen Infektionen, aber auch Erwachsene können sich mit Hib infizieren. Die Impfung gegen Hib kann einer Infektion vorbeugen und die Entstehung von vielen schwerwiegenden Hib-Erkrankungen verhindern. Hier erfahren Sie mehr über den Erreger Haemophilus influenzae Typ b, den Verlauf und die Symptome der Hib-Infektion sowie über die Impfung gegen Hib.

Haemophilus influenzae Typ B (Hib) - was ist das?
Verbreitung und Ansteckung
Symptome
Behandlung
Fakten
Impfung
Mehr zum Thema

DE-NON-00790 01/20