zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Bei Fett und Zucker ist weniger mehr

Im Sinne der Lebergesundheit rät die Deutsche Leberstiftung, mit fett- und zuckerhaltigen Lebensmitteln in XXL-Größen zurückhaltend umzugehen.

Mit dem XXL-Trend bei Lebensmitteln ist auch die Anzahl der Patienten mit einer nicht-alkoholischen Fettleber gestiegen, so die Deutsche Leberstiftung. Hauptursache ist die Kombination aus zu wenig körperlicher Betätigung und zu viel zuckerhaltigen Nahrungsmittel. Typischerweise erkrankt die Leber in drei Phasen, beginnend mit ersten Fetteinlagerungen, welche die Leber vergrößern. In der zweiten Phase weist die Leber entzündliche Reaktionen auf, die sogenannte „nicht-alkoholische Fettleberhepatitis“. In der dritten Phase kann sich aus einer Fettleberhepatitis unter anderem die Leberzirrhose bilden. Laut Professor Dr. Michael P. Manns, kann eine Fettleber zumeist durch eine Änderung des Lebensstils ausheilen.

Mehr Informationen finden Sie hier!

Die hier zur Verfügung gestellten aktuellen Meldungen verweisen auf unabhängige Informationsquellen und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von MSD dar.