zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Hepatitis B

Hepatitis B

Steckbrief

Hepatitis B ist eine Entzündung der Leber, die durch das Hepatitis-B-Virus (HBV) ausgelöst wird. Die Infektion mit HBV zählt zu den häufigsten Infektionskrankheiten. Eine HBV-Infektion kann ohne Symptome, mit akuten Symptomen und Gelbsucht oder ohne Gelbsucht verlaufen. Ein Teil der Patienten entwickelt eine chronische Infektion. Als Folge einer chronischen Hepatitis B kann es zu einer allmählichen Zerstörung der Leber – einer sogenannten Leberzirrhose – kommen oder zur Entwicklung von Leberkrebs (Leberzellkarzinom). Als vorbeugende Maßnahme empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) u. a. die Grundimmunisierung gegen Hepatitis B im Säuglings- und Kindesalter, sowie im Erwachsenenalter für:

  • Personen mit Immundefizienz und anderen Erkrankungen, die zu einem besonders ungünstigen Verlauf der HBV-Infektion führen können
  • Personen mit einem erhöhten beruflichen Expositionsrisiko
  • Personen mit einem erhöhten nichtberuflichen Expositionsrisiko
  • Personen, die in HBV-Risikogebiete reisen

Verbreitung und Ansteckung
Symptome
Behandlung
Fakten
Impfung
Mehr zum Thema

DE-NON-01020 04/20