zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Chronischer Husten

Chronischer Husten

Chronischer Husten: der Hustenreiz als Alltagsbegleiter

 

Husten kann nicht nur zur Verbreitung von Infektionskrankheiten beitragen, sondern ist auch ein wichtiger Schutzreflex der Atemwege. Doch was tun, wenn der Husten chronisch wird? Wann ein Husten als chronisch bezeichnet wird, welche Formen es gibt und was Sie beim Arzt erwartet, erfahren Sie hier.

Husten ist nicht gleich Husten

Die häufigste Ursache des Hustens sind akute, spontan abklingende virale Erkrankungen der Atemwege. Umgangssprachlich spricht man von einer „Erkältung“. Diese akute Form des Hustens klingt meist nach durchschnittlich zwei Wochen ab, kann aber auch bis zu acht Wochen anhalten. Dauert der Husten länger als acht Wochen, wird er als chronischer Husten eingestuft. Man unterscheidet drei Typen des chronischen Hustens:

  • Den durch eine Grunderkrankung verursachten und nach Diagnose behandelbaren chronischen Husten;
  • Den refraktären chronischen Husten, der durch eine Grunderkrankung verursacht wird, sich aber nicht durch die Behandlung der Grunderkrankung bessert;
  • Den idiopathischen chronischen Husten, der auf keine Grunderkrankung zurückgeführt werden kann und auch keine nachweisbare andere Ursache hat.
Was löst den chronischen Husten aus?
Wann zum Arzt?
Was erwartet mich beim Arzt?
Chronisch refraktärer Husten und chronisch idiopathischer Husten
Behandlungsoptionen beim chronischen Husten
Fragen für Ihren Arztbesuch

Unsere Zusammenfassung für Sie

Viele Betroffene nehmen den Husten zunächst nicht als Krankheitssymptom ausreichend ernst, sodass ein frühzeitiger Arztbesuch oft ausbleibt. Hält der Husten jedoch länger als acht Wochen an, so sprechen Mediziner bereits von einem chronischen Husten. Spätestens jetzt sollte die dem Husten zugrunde liegende Ursache ärztlich abgeklärt werden.

 

Quellen:

  1. Kardos P et al. Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin zur Diagnostik und Therapie von erwachsenen Patienten mit Husten. Pneumologie 2019; 73:140-177.
  2. American Lung Association. Living With Chronic Cough. https://www.lung.org/lung-health-and-diseases/lung-disease-lookup/chronic-cough/living-with-chronic-cough.html [Zuletzt eingesehen: 30.01.2020]
  3. American Lung Association. Questions to Ask Your Doctor. https://www.lung.org/lung-health-and-diseases/lung-disease-lookup/chronic-cough/questions-to-ask-your-doctor.html [Zuletzt eingesehen: 30.01.2020].
  4. Irwin RS et al. Classification of Cough as a Symptom in Adults and Management Algorithms CHEST Guideline and Expert Panel Report. CHEST 2018; 153(1):196-209.
  5. Lungenärzte im Netz. Was ist COPD? https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/copd/was-ist-copd/ [Zuletzt eingesehen: 30.01.2020].
  6. Herold, Gerd. Asthma bronchiale. In: Innere Medizin. 2019. p.359-371.
  7. Lungenärzte im Netz. Was ist eine Lungenfibrose? https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/lungenfibrose/was-ist-eine-lungenfibrose/ [Zuletzt eingesehen: 30.01.2020].
  8. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Gesundheitsinformation.de. Bluthochdruck (Hypertonie). Mit welchen Medikamenten wird Bluthochdruck behandelt? https://www.gesundheitsinformation.de/mit-welchen-medikamenten-wird-bluthochdruck.2083.de.html?part=behandlung-kf [Zuletzt eingesehen: 30.01.2020].
  9. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Gesundheitsinformation.de. Koronare Herzkrankheit. Medikamente zur langfristigen Behandlung der koronaren Herzkrankheit. https://www.gesundheitsinformation.de/medikamente-zur-langfristigen-behandlung-der.2170.de.html?part=behandlung-mg [Zuletzt eingesehen: 30.01.2020].
  10. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Gesundheitsinformation.de. Akute Bronchitis. Behandlung bei akuter Bronchitis. https://www.gesundheitsinformation.de/behandlung-bei-akuter-bronchitis.2684.de.html?part=behandlung-re [Zuletzt eingesehen: 30.01.2020].