zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Eine Skala verrät das Hypoglykämie-Risiko

Mit einem neu entwickelten Hypoglykämie-Score können Hochrisikopatienten identifiziert und besser geschützt werden. So kann mit präventiven Maßnahmen einer Unterzuckerung vorgebeugt werden.

Mithilfe eines Fragebogens werden spezifische Kriterien abgefragt, woraus dann das Risiko einer Hypoglykämie ermittelt wird. Dabei gibt es Major-Kriterien, wie z. B. eine schwere Nierenerkrankung oder eine Unterzuckerungs-Wahrnehmungsstörung, und Minor-Kriterien, z. B. ein niedriger BMI von unter 22 oder eine seit über 10 Jahren vorliegende Diabetes-Erkrankung.

Das Hypoglykämie-Risiko ist für einen Typ-2-Diabetiker bereits dann erhöht, wenn eines der insgesamt fünf Major-Kriterien vorliegt. Von den Minor-Kriterien müssen mehrere zutreffen.

Die Aussagefähigkeit des Scores wurde an stationär behandelten Diabetespatienten überprüft.

Weitere Informationen finden Sie hier! 

Die hier zur Verfügung gestellten aktuellen Meldungen verweisen auf unabhängige Informationsquellen und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von MSD dar.