zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Hilfreiche Tipps für Angehörige

Hilfreiche Tipps für Angehörige

Wie Sie Arztbesuche optimal gestalten

Einige Menschen werden von ihnen nahe stehenden Personen betreut, die mehr als bloße Betreuungsaufgaben übernehmen: Begleitung bei Arztbesuchen, Medikamentengabe und das Einverständnis, bei Bedarf auf Abruf bereit zu stehen. Wenn Sie jemanden betreuen, ist es wichtig, so viel wie möglich über den Gesundheitszustand dieser Person zu wissen. Dies erleichtert die Kommunikation mit dem Arzt und kann die Behandlung verbessern.

Damit Sie aus den Gesprächen mit dem Arzt den größtmöglichen Nutzen ziehen, haben wir hier einige Ratschläge für Sie zusammengestellt:

  • Erklären Sie, welche Rolle Sie einnehmen. Stellen Sie sich als Betreuer oder Angehöriger vor und geben Sie dem Arzt zu verstehen, dass Sie ihn bei seinen Empfehlungen und der Therapie des Patienten unterstützen.
  • Bereiten Sie sich auf den Arztbesuch vor. Helfen Sie der von Ihnen betreuten Person, vor dem Arztbesuch eine Liste mit allen Fragen und Anliegen zu erstellen, die besprochen werden sollen. Priorisieren Sie die Themen, denn Sie werden unter Umständen nicht genug Zeit haben, alle Punkte in der Praxis anzusprechen. Einigen Sie sich darauf, welche Punkte von wem angesprochen werden sollen.
  • Machen Sie sich Notizen. Die Zeit bei Arztbesuchen vergeht schnell. Ihre Notizen können helfen, sich an wichtige Anweisungen zu erinnern. Versichern Sie sich am Ende des Arztbesuches, dass der Arzt und Sie sich in den besprochenen Punkten einig sind.
  • Stellen Sie Fragen. Die von Ihnen betreute Person fühlt sich während des Arztbesuchs möglicherweise überfordert und ist nervös. Seien Sie also bereit, einzuspringen und die Fragen für sie zu stellen. Je nach Grund für den Arztbesuch, können folgende Fragen hilfreich sein: Was kann die Ursache für dieses Symptom sein? Welche Informationen liefern die Tests, die Sie durchführen möchten? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
  • Seien Sie nicht schüchtern. Wenn Sie nicht verstehen, was Ihnen der Arzt sagt oder wenn Sie Bedenken hinsichtlich des Gesundheitszustands der Person haben, die Sie betreuen, teilen Sie dies bitte mit. Wenn es Ihnen unangenehm ist, dies in Gegenwart der von Ihnen betreuten Person zu tun, rufen Sie den Arzt einfach vor dem Termin an.