zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Ballaststoffreiche Nahrungsmittel

Ballaststoffreiche Nahrungsmittel

Bohnen sind sehr gute Ballaststoff-Lieferanten. Bereits eine halbe Tasse Kidneybohnen enthält ca. sieben Gramm unlösliche Ballaststoffe und ein Gramm lösliche Ballaststoffe. Zudem sind sie eine wertvolle Quelle für Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe. In der Regel empfehlen Experten, mehrmals pro Woche Bohnen zu essen. Aber wie bereitet man Hülsenfrüchte am besten zu?

  • Aus der Dose oder frisch? Dies bleibt Ihnen überlassen. Wenn Sie keine Zeit oder Lust haben, Bohnen über Nacht einzuweichen und stundenlang zu kochen, ist das kein Problem. Bohnen aus der Dose sind genauso nährstoffreich wie frische und getrocknete Bohnen. Kaufen Sie Dosen, die mit dem Vermerk „natriumarm“ gekennzeichnet sind, und waschen Sie die Bohnen vor dem Gebrauch, um überschüssiges Salz loszuwerden. Auch gefrorene Bohnen eignen sich.
  • Gehen Sie es langsam an. Viele Menschen befürchten, dass sie nach dem Verzehr von Bohnen unter Blähungen leiden. Nur wenn Sie Ihrem Körper zu viele Ballaststoffe auf einmal zumuten, kann es zu Krämpfen und Blähungen kommen. Deshalb empfehlen Experten, die Zufuhr von Ballaststoffen langsam zu erhöhen, so dass sich Ihr Verdauungssystem anpassen kann. Wenn Sie Bohnen einweichen und kochen, wechseln Sie mehrmals das Wasser, um die gasbildende Wirkung frischer und getrockneter Bohnen zu reduzieren. Lassen Sie die Bohnen bei geringer Hitze durchkochen, bis sie weich sind. Dadurch werden sie verdaulicher.
  • Ersetzen Sie häufiger Fleisch durch Bohnen. Essen Sie gerne mexikanisch? Verwenden Sie für die Füllung von Tacos schwarze Bohnen oder einen Bohnen-Mix anstelle des Hackfleischs. Sie können sogar einen schmackhaften Bohnen-Burger oder Bohnen-Hackbraten zaubern.
  • Auch im Salat sind Hülsenfrüchte eine Alternative. Einfach dem Blattsalat eine Dose Kichererbsen, Kidneybohnen oder schwarze Bohnen hinzufügen.
  • Bohnen passen zu den meisten Eintopf-Gerichten. Linsen und Bohnen eignen sich hervorragend für Eintöpfe und Suppen und sind geschmackvoll und gesund.
  • Bitte weitersagen: Pürierte Bohnen können als Dip oder Brotaufstrich verwendet werden.