zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Frühstücksei - gesund oder schädlich?

Freispruch für das Frühstücksei? Lange Zeit wurde das beliebte Frühstücksei aufgrund des gefährlich hohen Cholesterinanteil verteufelt, doch mittlerweile kommt es zu einem Umdenken.

In den neuen US-amerikanischen Ernährungsempfehlungen wird die altbekannte Vorgabe, höchsten 300 mg Cholesterin am Tag durch die Nahrung zu sich zu nehmen, aus den Empfehlungen gestrichen. Langzeitstudien hätten gezeigt, dass Nahrungscholesterin den Serumcholesterinspiegel kaum beeinflusst. Auch für Diabetiker gebe es somit kein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch das Nahrungscholesterin.

Eier enthalten nämlich nicht nur das verteufelte Cholesterin, sondern auch wichtige essenzielle und nichtessenzielle, biologisch wirksame Nährstoffe.

Weitere Informationen finden Sie hier!