zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Portiokappe

Portiokappe

Östrogen und Gestagenfrei (mechanische Verhütung)

Die Portiokappe ist eine Alternative zum Diaphragma. Die weiche, glockenförmige Latex- oder Silikonkappe muss vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt werden. Dort dichtet sie wie eine Kappe den Muttermund (Portio) ab und verhindert, dass Spermien bis zur Eizelle vordringen. Wie beim Diaphragma müssen die Größe und Form der Portiokappe von der Frauenärztin / dem Frauenarzt oder einer Hebamme individuell bestimmt werden.

Nachteil der Portiokappe ist die schwierige Anwendung, die etwas Übung erfordert. Deshalb sollte vor der ersten Anwendung geübt werden. Dies erhöht die Sicherheit und beruhigt. Richtig angewandt kann die Portiokappe einen effektiven Verhütungsschutz bieten.