zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Phototherapie,Salzwasser und mehr

Phototherapie,
Salzwasser und mehr

Licht- & Badetherapie bei Psoriasis

Die Licht- oder Phototherapie ist eine wichtige Säule in der Behandlung der Schuppenflechte. Ebenso kann Salzwasser bei Psoriasis helfen.

Phototherapie

UVA-Lichtröhre in Betrieb

Bei der Phototherapie wird das ultraviolette Licht künstlicher Lichtquellen verwendet. Bewährt hat sich dabei das Schmalspektrum-UV-B-Licht mit einer Wellenlänge von 311 nm.

Durchführung der Therapie
Zur Dosisfestsetzung sind zu berücksichtigen

  • der Hauttyp der Patienten
  • Begleittherapien, die die Wirkung des Lichtes beeinflussen
  • Dosissteigerungen sind zulässig, wenn die vorherige Bestrahlung keine unerwünschte Reaktion (z. B. sonnenbrandähnliche Hautveränderungen) hervorgerufen hat
  • eine Behandlungsserie umfasst in der Regel ca. 20 Anwendungen mit einer Frequenz von 5 Bestrahlungen pro Woche

Häufig wird die Bestrahlung mit topischen Medikamenten oder mit der Balneotherapie in Salzwasser bzw. Sole kombiniert.

Photochemotherapie

Die UV-Empfindlichkeit der Haut wird durch sogenannte Psoralene erhöht und damit die Effektivität der UV-Bestrahlung verstärkt, Die Kombination aus Psoralen mit UV-A-Licht wird als PUVA-Therapie bezeichnet:

  • Psoralene werden als Tablette eingenommen bzw. als Badezusatz (Bade-PUVA) oder Creme angewendet.
  • Die anschließende Bestrahlung erfolgt mit UV-A-Licht.

Die PUVA ist vor allem bei der Plaque-Psoriasis vulgaris ein wirksames Verfahren. Sie ist jedoch nicht für die Langzeitbehandlung geeignet.

Während der Behandlung muss der Patient Sonnenschutzgläser tragen.

In Kombination mit oralen Retinoiden (Re-PUVA – Retinoid + PUVA) kann die Wirkung der systemischen Gabe von Retinoiden verstärkt werden  unter gleichzeitiger Verminderung der notwendigen Gesamtdosis an UV-A-Strahlen.

Balneo-Phototherapie

Mann treibt im Toten Meer und liest eine Zeitschrift

Das Baden in Salzwasser hat ebenfalls einen positiven Effekt auf die psoriatisch veränderte Haut. Wird das Bad  mit Lichtbestrahlung kombiniert spricht man von Balneo-Phototherapie. Mit einer künstlichen Lichtquelle über einem Sole- oder Salzbad wird diese Kombination in speziellen Einrichtungen oder bei Hautärzten durchgeführt.