zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Entscheidender Faktor: eine frühzeitige & exakte Diagnose

Entscheidender Faktor: 
eine frühzeitige & exakte Diagnose

Gerade zu Beginn der Erkrankung, bei minimalem Befall der Haut oder nur geringen Gelenkbeschwerden ist die Psoriasis-Arthritis oft nicht einfach zu erkennen. Die Diagnose sollte dementsprechend von einem Facharzt gestellt werden.

Steht die Haut im Mittelpunkt der Beschwerden, wird in der Regel ein Hautarzt (Dermatologe) konsultiert. Bestehen Gelenkschmerzen, wird Ihr Arzt Sie gegebenenfalls zu einem Rheumatologen überweisen.

Es existiert kein einzelner Test, der zielsicher zur Diagnose Psoriasis-Arthritis führt. Daher werden Informationen aus verschiedenen Untersuchungen beurteilt. Die Vorgeschichte und die körperliche Untersuchung sowie Labor- und bildgebende Verfahren stellen die wichtigsten Säulen zur Diagnosestellung dar.

Die Vorgeschichte - ein wichtiger Baustein zur Diagnose
Körperliche Untersuchung - Gelenke abtasten und Haut begutachten
Laboruntersuchungen können zur Diagnosefindung beitragen.
Bildgebende Diagnostik