zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Mögliche Symptome einer Fruchtbarkeitsstörung

Mögliche Symptome einer Fruchtbarkeitsstörung

Welche Symptome können auf eine Fruchtbarkeitsstörung hindeuten?

Körperliche Symptome, sowohl bei der Frau als auch beim Mann, können Hinweise auf eine mögliche Fruchtbarkeitsstörung liefern. Dies muss aber nicht immer der Fall sein. Bei vielen Menschen treten auch keinerlei körperliche Anzeichen auf.

Symptome bei der Frau

Manche Frauen leiden an körperlichen Symptomen, die auf eine Fruchtbarkeitsstörung hinweisen können, wie beispielsweise unregelmäßige Monatsblutungen oder das Ausbleiben der Menstruation.

Damit Sie diese Anzeichen bemerken, ist es wichtig, dass Sie Ihren Körper kennen und auch sorgfältig beobachten. Wenn Sie Ihren Arzt über Ihre Symptome informieren, kann ihm dies die Diagnose erleichtern.

Menstruationsstörungen
Weitere hormonelle Störungen
Schmerzen

Symptome beim Mann

Auch beim Mann können gewisse körperliche Anzeichen auf eine verminderte oder gestörte Fruchtbarkeit hinweisen. Symptome wie Probleme bei der Erektion oder Ejakulation (Samenerguß), größenveränderte Hoden (zu klein oder zu groß) und starke Gewichtsschwankungen können als mögliche Anhaltspunkte dienen. Letztlich bleibt aber der Besuch beim Arzt und eine Untersuchung der Samenprobe im Labor nicht aus, um eine sichere Diagnose stellen zu können.

Wichtiger Hinweis:

Viele Ursachen für Fruchtbarkeitsstörungen offenbaren jedoch keine äußerlich erkennbaren Symptome. Daher ist es sinnvoll bei bestehendem Kinderwunsch und nicht eintretender Schwangerschaft auch ohne körperliche Beschwerden in jedem Fall einen Facharzt aufzusuchen.