zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Wie saisonale Allergene ins Haus gelangen

Wie saisonale Allergene ins Haus gelangen

1. Kleidung
Pollen sammeln sich im Freien auf der Kleidung an. Bürsten oder klopfen Sie Ihre Kleidung ab, bevor Sie das Haus betreten. Eine Studie hat gezeigt, dass auf diese Weise 68 % der Pollen entfernt werden können. Noch besser ist es, die Oberbekleidung wie Jacken noch an der Tür zu wechseln oder auszuziehen. Trocknen Sie Ihre Wäsche während der Pollensaison im Haus.  Kleidungsstücke sowie Bettlaken und Handtücher, die zum Trocknen auf der Wäscheleine aufgehängt werden, können wie Magnete auf Pollen wirken.

2. Schuhe
Auf Schuhen sammeln sich oft sogar noch mehr Pollen an als auf Kleidungsstücken. Dafür gibt es einen einfachen Grund: Die Pollen fallen auf den Boden und haften bei jedem Schritt am Schuh fest. Ziehen Sie die Schuhe schon vor Ihrer Tür aus.

3. Haare und Haut
Auf Ihren Haaren (vor allem, wenn Sie Gel oder Haarspray verwenden), an Ihren Händen und auf allen unbedeckten Hautbereichen können sich Allergene ablagern, die Sie dann mit ins Haus bringen. Am besten duschen Sie und waschen Sie Ihre Haare.

4. Offene Fenster und Klimaanlagen
Mit jeder Brise, die durchs offene Fenster weht, können Pollen ins Haus kommen. Falls Sie eine Klimaanlage im Haus haben, lassen Sie diese auf Umluftbetrieb laufen, um die Luft bei hoher Pollenkonzentration zu filtern. Hersteller empfehlen, den Filter alle drei Monate auszuwechseln.