zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Die Leber nicht vergessen

Unter dem Motto „An die Leber denken“ erinnerte die Deutsche Leberstiftung beim Lebertag 2017 an die Bedeutung einer frühen Diagnose für den Therapieerfolg bei Lebererkrankungen.

Auch wenn die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Erfolge im Kampf gegen Hepatitis vermeldet, müssen die Diagnose-Raten verbessert werden, um das Ziel der Eliminierung von Hepatitis B und Hepatitis C bis zum Jahre 2030 zu erreichen. Laut Professor Dr. Michael P. Manns, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Leberstiftung, ist es wichtig, Lebererkrankungen zu erkennen, denn Hepatitis C könne in Leberzirrhose und Leberzellkrebs münden und eine Organspende nötig machen. Es sei in Deutschland problematisch, dass es keine Screening-Programme gebe und viele Hepatitis-C-Infizierte nicht von ihrer Erkrankung wüssten, so Professor Manns. Daher sind sowohl Patienten als auch Ärzte aufgefordert „an die Leber zu denken“.

Mehr Informationen finden Sie hier!

Die hier zur Verfügung gestellten aktuellen Meldungen verweisen auf unabhängige Informationsquellen und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von MSD dar.