zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Check-up 35: Leberscreening gefordert

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS): Beim Check-up 35 die Leberwerte bestimmen!

Einige Lebererkrankungen, wie z. B. die nicht alkoholische Fettleber, die rund 30 % der Bevölkerung betrifft, können über einen langen Zeitraum ohne Symptome verlaufen. Spätfolgen können Leberzirrhose und Leberzellkrebs sein. Die Leber verfüge zwar über sehr große Fähigkeiten, sich von Schäden und Erkrankungen zu erholen, jedoch müssten dazu die Ursachen möglichst frühzeitig identifiziert werden, so die DGVS. Erhöhte Leberwerte könnten zusätzlich auch ein Hinweis auf eine Hepatitis-B- oder Hepatitis-C-Infektion sein.

Mehr Informationen finden Sie hier!

Die hier zur Verfügung gestellten aktuellen Meldungen verweisen auf unabhängige Informationsquellen und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von MSD dar.