zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Hepatitis allgemein

Hepatitis allgemein

Eine Entzündung der Leber nennt man Hepatitis (von Hepar = griech. Leber). Ursache der Hepatitis können unterschiedliche Faktoren wie z. B. Virusinfektionen, Stoffwechselstörungen (z. B. Fettleberhepatitis), Vergiftungen (z. B. durch Alkohol) oder Autoimmunprozesse sein. Ausgangspunkt der Hepatitis ist immer eine Schädigung und Zerstörung von Leberzellen (Hepatozyten). Aus den geschädigten Zellen werden Proteine und Enzyme (z. B. sogenannte Transaminasen) freigesetzt. Das Ansteigen dieser Lebertransaminasen im Blut ist für den Arzt ein wichtiger Hinweis auf das Vorliegen einer Hepatitis. 
Durch die Schädigung der Leber kann es zu einer Störung der Stoffwechselfunktionen kommen. Es kann bei einigen Patienten zu einer Ansammlung von Abbauprodukten kommen, die durch eine auffällige Gelbfärbung der Haut oder des Augenweiß (Sklerenikterus) sichtbar werden. In diesem Fall spricht man von einer Gelbsucht (Ikterus). Aufgrund der Einschränkung anderer Stoffwechselaufgaben der Leber resultieren weitere Symptome, die mit einer Hepatitis verbunden sind, z. B. die Störung des Energiestoffwechsels und daraus resultierendes Schwächegefühl.

Akute Hepatitis
Chronische Hepatitis