zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Haferbrötchen

Zubereitung

Die Trockenhefe über 100 ml lauwarmes Wasser streuen, 5 Minuten quellen lassen und dann mit Honig verrühren. Die drei Mehlsorten und Salz vermischen und in eine große Schüssel sieben. Eine Mulde in das Mehl drücken und den Hefe-Honig-Ansatz hinein rühren. Das Mehl und das restliche lauwarme Wasser (250 ml) vom Schüsselrand her einrühren bis ein fester klebriger Teig entsteht. Diesen kneten bis er glatt und elastisch wird. Die Teigschüssel mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einem warmem Ort gehen lassen bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat (ca. 1 1/2 Stunden). Die Gase mit einer bemehlten Hand sanft aus dem gegangenen Teig drücken. Nach 10 Minuten Ruhezeit den Teig in 16 Portionen teilen und daraus runde Brötchen (wie Klöße) formen. Die Brötchen auf 2 angewärmte, mit Backpapier belegte Bleche setzen und nochmals bedeckt 30 Minuten gehen lassen bis sie doppelt so groß geworden sind. Den Backofen auf 200 °C  vorheizen. Die Brötchen leicht mit Wasser einpinseln und mit Haferflocken bestreuen. 20-30 Minuten backen und auskühlen lassen.

Die Haferbrötchen eignen sich zum Verzehr bei Übelkeit und Erbrechen und können gut eingefrostet werden.

Haferbroetchen.pdf

Nährwert-Angaben pro Person

Bezeichnung Wert
Energie (kcal) 118 kcal
Energie (kJ) 493 kJ
Fett 1,2 g
Kohlenhydrate 22,2 g
Eiweiß 4,2 g
ß-Carotin 0 g
Vitamin A (Retinol) 0 g
Vitamin C (Ascorbinsäure) 30 μg
Vitamin E (Tocopherol) 309 μg
Gesamte Folsäure 53,3 μg
Ballaststoffe 2,1 g
Harnsäure 46,3 mg
Gesättigte Fettsäuren 192 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren 302 mg
Eicosatetraen-, Arachidonsäure 625 μg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 495 mg
n-3-Fettsäuren 8,63 mg
n-6-Fettsäuren 487 mg
Retinoläquivalent 0 g