zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
Glossar

Glossar

Antagonist 
Gegenspieler

Antiemetika 
Medikamente gegen Übelkeit und Erbrechen

Antiemetische Therapie
Behandlungsmaßnahmen gegen Übelkeit und Erbrechen

Antizipatorisches Erbrechen 
Erlernter Erbrechensreflex, der bereits vor der Chemotherapie einsetzt und auf schlechten Erfahrungen beruht

Chemotherapie
Behandlung einer Krebserkrankung mit chemischen Arzneimitteln (Zytostatika); Behandlung wird auch oft als "Chemo" bezeichnet; sie sollen die Krebszellen zerstören bzw. deren Vermehrung verhindern

Dopamin 
Botenstoff (Neurotransmitter) des vegetativen Nervensystems; wird für viele Steuerungs- und Regelungsvorgänge im Körper benötigt

Emesis 
Erbrechen

emetogen 
Erbrechen auslösend

Fatigue
Engl. Müdigkeit, Erschöpfung

Kombinations-Chemotherapie
Behandlung von Krebszellen mit mehreren chemischen Arzneimitteln (Zytostatika)

Nausea 
Übelkeit

Neurokinine 
Botenstoffe (Neurotransmitter), die im menschlichen Nervensystem sehr häufig vorkommen. Sie spielen bei vielen Krankheitsprozessen des Nervensystems eine Rolle. Hierzu zählen auch Übelkeit und Erbrechen nach Chemotherapie

Neurokinin-Rezeptor-Antagonisten 
Medikamente, die bestimmte Rezeptoren besetzen und damit die erbrechenauslösende Wirkung des Botenstoffs Substanz P blockieren

Neurotransmitter 
Botenstoffe des Nervensystems im Körper

Prophylaxe 
Vorbeugung

Rezeptoren
Bindungsstelle für Signal- und Botenstoffe

Serotonin
Körpereigenes Hormon, das im Zentralnervensystem, Darmnervensystem, Herz-Kreislauf-System und im Blut als Botenstoff (Neurotransmitter) fungiert und auch an der Auslösung von Übelkeit und Erbrechen beteiligt ist

Serotonin-Rezeptor-Antagonisten (auch Setrone oder 5-HT3-Rezeptorantagonisten) 
Medikamente, die die Serotonin-Rezeptoren blockieren und dadurch die Wirkung von Serotonin verhindern

Steroide 
Kurzbezeichnung für Kortikosteroide, Medikamente, die sich vom Kortison ableiten

Substanz P 
Ein Neurokinin, das als Botenstoff (Neurotransmitter) im Körper an der Auslösung von Übelkeit und Erbrechen beteiligt ist

Zytostatika 
Medikamente zur Chemotherapie