zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Weihnachtsmenü: Forellenfilet auf Paprika-Kürbis-Kartoffeln

Zubereitung

Forellenfilets

Eine feuerfeste Form mit Rapsöl ausfetten und leicht mit Pfeffer bestreuen. Die Forellenfilets abspülen, trockentupfen und in die Form legen. Zitronensaft darüber gießen, mit Frischhaltefolie abdecken und kaltstellen. 20 Minuten vor dem Anrichten den Backofen auf 150 °C vorheizen. Die Folie von der Form nehmen und die Filets bei 110°C 15 Minuten garen. Mild Salzen.

Paprika-Kürbis-Kartoffeln

Den Kürbis abspülen, entkernen und in Würfel (2 cm) schneiden. Die Paprikaschoten waschen, kurz in kochendes Wasser legen, kalt abspülen, schälen, entkernen und in Spalten von etwa ½ cm schneiden.

Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in 2 cm große Würfel schneiden. Haut von Zwiebeln und Knoblauch abziehen und hacken. Rapsöl erhitzen und Zwiebel- und Knoblauchwürfel mit Kreuzkümmel darin glasig dünsten. Mit Balsamessig ablöschen. Kartoffel, Kürbis und Paprika dazugeben und etwas heißes Wasser angießen. Mit Thymian und Salz und Pfeffer würzen und in 10-15 Minuten bissfest garen. Mit Kochsahne und Safran verfeinern.

Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf festlichen Tellern anrichten, die Forellenfilets darauf setzen und mit Petersilie oder Koriander betreuen. Das Fischmarinieren, Gemüseputzen und Würfeln kann vorbereitet werden!

Forellenfilet_auf_Paprika-Kuerbis-Kartoffeln.pdf

Nährwert-Angaben pro Person

Bezeichnung Wert
Energie (kcal) 293 kcal
Energie (kJ) 1230 kJ
Fett 12,4 g
Kohlenhydrate 21 g
BE 1,7 BE
Eiweiß 23,6 g
ß-Carotin 1,4 mg
Vitamin D (Calciferol) 18 μg
Gesamte Folsäure 108 μg
Ballaststoffe 5,3 g
Cholesterin 57 mg
Harnsäure 374 mg
Gesättigte Fettsäuren 1,7 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 5,3 g
Eicosatetraen-, Arachidonsäure 26 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 3,4 g
n-3-Fettsäuren 1,6 g
n-6-Fettsäuren 1,8 g