zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Therapietreue von Hypertonikern per SMS unterstützen

Mit Textnachrichten können Hypertoniker an die Vorgaben der Medikamenteneinnahme erinnert werden, um so die Therapietreue zu unterstützen.

In einer Studie mit 1.372 Bluthochdruckpatienten aus einer Klinik in Cape Town verglichen britische Wissenschaftler drei Versorgungsstrategien. Eine Gruppe erhielt wöchentlich über ein Jahr lang automatisierte SMS-Nachrichten auf ihr Smartphone. Die zweite Gruppe erhielt ebenfalls dieselben Nachrichten, nur hatten sie die Möglichkeit auf die SMS zu antworten, um beispielsweise Arzttermine abzusagen. Die dritte Gruppe wurde von Ärzten und Pflegepersonal auf dem herkömmlichen Weg betreut.

Eine Blutdrucksenkung ließ sich bei allen Hypertonikern nach einem Jahr feststellen. Jedoch war die Senkung bei den ersten beiden Gruppen mit durchschnittlich -2,2 bzw. -1,6 mmHg stärker als bei der dritten Gruppe. Die Medikamenteneinnahme in den ersten beiden Gruppen fiel durch die Erinnerung per SMS deutlich besser aus und könnte somit auch einen positiven Einfluss auf die Blutdruckkontrolle haben.

Mehr Informationen finden Sie hier!

Die hier zur Verfügung gestellten aktuellen Meldungen verweisen auf unabhängige Informationsquellen und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von MSD dar.